Vorsätze 2019: Wie sich Diätpläne ohne Heißhunger und Jojoeffekt umsetzen lassen

(djd). Künftig mehr für die Gesundheit zu tun und 2019 vital zu starten, gehört zu den beliebtesten Vorsätzen für das neue Jahr. Vor allem der Entschluss, überzähligen Pfunden den Kampf anzusagen, ist für Betroffene eine Herzensangelegenheit. Dennoch gelingt es den wenigsten ihrem Übergewicht dauerhaft zu Leibe zu rücken. Etliche scheitern am Jojoeffekt oder an Heißhungerattacken, die vor allem bei Reduktionsdiäten auftreten. Denn das Weglassen der Kohlenhydrate, die dem Körper als wichtige Energielieferanten dienen, führt laut Dr. Eric Strathmann zu einer Mangelversorgung, auf die vor allem das Gehirn empfindlich reagiert. Nach den Erfahrungen des Apothekers ist eine effektive Gewichtsreduktion nur möglich, wenn das Gehirn während des Abnehmens ausreichend mit Glucose (Traubenzucker) versorgt wird.

 

Überzählige Pfunde los zu werden, gehört für viele Betroffene zu den wichtigsten Vorsätzen für 2019.
Überzählige Pfunde los zu werden, gehört für viele Betroffene zu den wichtigsten Vorsätzen für 2019.
Foto: djd/GLYCK/BillionPhotos.com – stock.adobe.com

 

Schlüssel zum Wunschgewicht

Geschieht dies nicht, sind Heißhunger, Reizbarkeit und Unkonzentriertheit durch Unterzuckerung die Folgen. „Unser Gehirn ist, salopp gesagt, ein Traubenzucker-Junkie. Rund 120 Gramm Glucose (Traubenzucker) benötigt das Gehirn eines Erwachsenen täglich. Sinkt die Glucose-Konzentration, wird Alarm geschlagen“, erklärt der Apotheker. Den Schlüssel zum Wunschgewicht sieht der Experte in einer Diät, die das Gehirn ausreichend mit Traubenzucker versorgt, ohne dem Körper viel Energie zuzuführen. Unter www.glyck.de sind viele Anregungen für Rezepte ohne verwertbare Kohlenhydrate zu finden, die den Weg zum klugen Abnehmen unterstützen können. Auf Brot, Kartoffeln, Pasta, Zucker, Früchte oder Alkohol wird dabei verzichtet. Bei frischem Gemüse und eiweißreichen Lebensmitteln muss man sich hingegen nicht zurückhalten.

 

Wer darauf achtet, dass sein Gehirn auch während der Reduktionsdiät ausreichend mit Energie versorgt ist, ist beim Abnehmen gut drauf.
Wer darauf achtet, dass sein Gehirn auch während der Reduktionsdiät ausreichend mit Energie versorgt ist, ist beim Abnehmen gut drauf.
Foto: djd/GLYCK/Gina Sanders – stock.adobe.com

 

Schluss mit Heißhunger

Damit Hungergefühle ausbleiben, empfiehlt Dr. Strathmann, den Körper mit dem Glucose-Vorläuferstoff Glycerol zu versorgen, der leicht in Traubenzucker umgewandelt werden kann. Dieser Stoff ist beispielsweise im Getränkekonzentrat Glyck enthalten, das die Nährstoffversorgung während einer Reduktionsdiät unterstützt und exklusiv in ausgewählten Apotheken erhältlich ist. „Mit dem Konzentrat ist es möglich, die Kalorienzufuhr zu reduzieren und auf verwertbare Kohlenhydrate zu verzichten, ohne durch Heißhungerattacken belastet zu werden. Der Körper kommt in den sogenannten Calorie-Restriction-Stoffwechsel“, erklärt der Spezialist. In diesem Stoffwechselzustand könne der Körper außerdem in den Zellen aufräumen und Defekte reparieren. Zugleich würden körpereigene Fettdepots zur Energiegewinnung abgebaut. Aufgrund der einfachen Handhabung und der guten Verträglichkeit könne die Glyck-Diät mit allen Anforderungen des Alltags, aber auch mit Sport oder Urlauben kombiniert werden.

 

Wer sein Gewicht halten möchte, kann immer mal wieder ein paar Tage einlegen, an denen kohlenhydratarme Kost mit dem Nährstoffkonzentrat unterstützt wird.
Wer sein Gewicht halten möchte, kann immer mal wieder ein paar Tage einlegen, an denen kohlenhydratarme Kost mit dem Nährstoffkonzentrat unterstützt wird.
Foto: djd/GLYCK/shutterstock/Artem Oleshko

 

Klug abnehmen in vier Wochen

Um entspannt abzunehmen, ist zunächst ein Zeitraum von vier Wochen ratsam. „Ich empfehle, in den ersten beiden Tagen ausschließlich Glyck zu sich zu nehmen, damit die Fettverbrennung möglichst schnell aktiviert wird“, erklärt Dr. Eric Strathmann. Regelmäßig über den Tag verteilt sollten zwei Liter des patentierten Nährstoffkonzentrats getrunken werden. Dies werde auch in den folgenden Tage und Wochen beibehalten. „Ab dem dritten Tag werden zusätzlich zwei Mahlzeiten täglich eingenommen, zum Beispiel ein eiweißreiches Frühstück und ein Abendessen“, sagt der Apotheker. Unter www.glyck.de informiert eine Liste über Lebensmittel, die die Diät ergänzen.

 

Dass Abnehmen im Kopf beginnt, weiß Apotheker Dr. Eric Strathmann aus eigener Erfahrung.
Dass Abnehmen im Kopf beginnt, weiß Apotheker Dr. Eric Strathmann aus eigener Erfahrung.
Foto: djd/GLYCK