Gut essen kann so einfach sein

 

(djd). Hier der hippe Smoothie aus dem Supermarkt, dort der Proteinshake und dazu die A-bis-Z-Vitalpillen aus der Apotheke – sieht so gesunde Ernährung aus? Nein, meint Ernährungswissenschaftlerin und Heilpraktikerin Ute Jentschura aus Münster. „Fertigprodukte und Tabletten können eine gesunde Ernährung in der Regel nicht ersetzen – so verlockend der Gedanke auch ist.“ Viel sinnvoller sei es, den täglichen Speiseplan möglichst abwechslungsreich zu gestalten und gezielt auf Lebensmittel zu setzen, die von Natur aus echtes gesundes Superfood sind.

 

Frau isst gesundes Superfood
Einfach und natürlich: Vor allem pflanzliche Lebensmittel liefern dem Körper, was er zum Gesundbleiben braucht.
Foto: djd/Jentschura International/Getty Images/PeopleImages

 

Natürliche Vielfalt statt bunter Pillen

*
Vor allem pflanzliche Lebensmittel liefern eine ausgeklügelte Kombination aus Vitaminen, Mineralstoffen, wertvollen Fetten, bekömmlichen Eiweißen und sättigenden Kohlenhydraten. „Der Körper bekommt dadurch alles, was er für starke Abwehrkräfte braucht“, sagt Ute Jentschura. Ein weiterer Vorteil dieser vollwertigen Ernährung: „Sie ist basenbildend und verhindert die Übersäuerung des Organismus.“ Saure Stoffwechselprodukte entstünden etwa durch verarbeitete Lebensmittel, weißes Mehl und Zucker. „Sie wirken auf unsere Zellen wie Blockaden und lagern sich als Schlacken im Gewebe ab.“ Abwehrschwäche, erhöhte Entzündungsneigung und Übergewicht gehörten zu den Folgen. Obst, Gemüse, Nüsse und Sprossen dagegen fördern ein gesundes basisches Milieu. „Außerdem kombinieren sie Nährstoffe klüger als chemische Nahrungsergänzungsmittel“, erklärt die Expertin. „Man weiß heute, dass besonders die Farb- und Aromastoffe aus Obst und Gemüse ganz entscheidend auf unser Immunsystem wirken.“

 

Gesundes Superfood
Wertvolle Vielfalt: Man weiß heute, dass besonders die Farb- und Aromastoffe aus Obst und Gemüse ganz entscheidend auf unser Immunsystem wirken.
Foto: djd/Jentschura International/Getty Images/udra

 

Die besten Tipps der Ernährungswissenschaftlerin:

– Der tägliche Speiseplan sollte überwiegend vegetarisch sein. Besonders nährstoffreich sind saisonale und regionale Produkte, am besten aus Bio-Anbau. Leckere Ideen gibt es zum Beispiel unter www.p-jentschura.com**. Über die Website kann auch das Kochbuch „Basisch kulinarisch“ (10 Euro) mit vielen Tipps zu ausgewogener Ernährung angefordert werden.

– Saaten, Keimlinge und Sprossen sind kleine Kraftpakete und werten jede Mahlzeit auf. Sinnvoll können zusätzlich natürliche Nahrungsergänzungsmittel sein, die als Granulate erhältlich sind, etwa „WurzelKraft*“ (Bioladen). Sie liefern einen Mix aus Inhaltstoffen von über hundert Früchten, Gemüsen, Blütenpollen und Kräutern.

– Gemüse sollte möglichst schonend gegart werden, im Dampfkorb oder auch im Wok.

– Tierische Produkte, Zucker, Kaffee und verarbeitete Lebensmittel sollten maximal ein Fünftel der täglichen Ernährung ausmachen.

– Das beste Getränk ist Wasser. Rund zwei Liter dürfen es pro Tag sein. Ein Apfelschnitz oder ein Spritzer Zitrone bringen Geschmack ins Glas.

 

Ernährungswissenschaftlerin ist für gesundes Superfood
Ernährungswissenschaftlerin Ute Jentschura aus Münster weiß, welche Lebensmittel von Natur aus echtes Superfood sind.
Foto: djd/Jentschura International

 

Gesundes Superfood – Gut essen kann so einfach sein

*
Hier der hippe Smoothie aus dem Supermarkt, dort der Proteinshake und dazu die A bis Z-Vitalpillen aus der Apotheke – sieht so gesunde Ernährung aus? Nein, meint Ernährungswissenschaftlerin und Heilpraktikerin Ute Jentschura aus Münster. „Eine gesunde Ernährung kann das in der Regel nicht ersetzen.“ Viel sinnvoller sei es, den täglichen Speiseplan möglichst abwechslungsreich zu gestalten und gezielt auf Lebensmittel zu setzen, die von Natur aus echtes Superfood sind. Dazu gehören vor allem pflanzliche Produkte, regional und aus Bio-Anbau. Rezeptideen liefert zum Beispiel www.p-jentschura.com**. Über die Website kann auch das Kochbuch „Basisch kulinarisch*“ (10 Euro) mit vielen Tipps zu ausgewogener Ernährung angefordert werden.

 

Gesundes Superfood
Bunt, frisch und möglichst bio: So sieht gesunde Ernährung aus.
Foto: djd/Jentschura International/Getty Images/udra